Gemeinnütziger Verein
Wer wir sind

Verein für geflüchtete Menschen

Der Verein ExilAktion engagiert sich auf juristischer und sozialer Ebene für die Rechte von jungen geflüchteten Personen in der Schweiz.
Wir nehmen uns Zeit, um junge geflüchtete Menschen individuell zu treffen, ihnen zuzuhören und Orientierung zu geben. 
Dazu gehört die Unterstützung, Vernetzung, Alltagsbegleitungvon geflüchteten Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 25 Jahren.
Wir bieten ihnen – je nach ihren Voraussetzungen und Schwierigkeiten – eine Anlaufstelle. Durch regelmässigen Austausch kann auf individuelle Bedürfnisse eingegangen und verschiedene Probleme können gemeinsam bewältigt werden. ExilAktion unterstützt die jungen geflüchteten Personen daher bei der Integration und dem Zurechtfinden in einem neuen Umfeld. ExilAktion leistet konkrete Unterstützung bei medizinischen und rechtlichen Beratungen.

Mitwirkende

Wir arbeiten gemeinsam mit geflüchteten Menschen für geflüchtete Menschen.

ExilAktion wurde im Herbst 2018 als gemeinnütziger Verein (Art. 60ff ZGB) mit Sitz in All­schwil gegründet. Alle Mitglieder und Mitarbeiter*innen von ExilAktion sind ehrenamtlich tätig. Sie haben unterschiedliche Berufserfahrungen und Lebensläufe und jegliche Altersgruppen von Schüler*innen bis zu Rentner*innen sind vertreten. Sie kommen aus verschiedenen Ländern und sprechen verschiedene Sprachen.

ExilAktion ist politisch unabhängig und konfessionell neutral.

Mitmachen?

Zeit zum Austauschen, Lernen und Unterstützen

Wir suchen Freiwillige, welche sich motiviert in einzelnen Projekten engagieren wollen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die durch den Kontakt mit den Mitgliedern genauer besprochen werden können.

Wer sich engagiert, wird Mitglied unseres Vereins (ohne Beitrag).

Unsere Arbeit

Unterstützung leisten

Junge geflüchtete Menschen sollen sich sicher und wohl fühlen können, sowie die benötigte medizinische und juristische Betreuung erhalten. 

Wege aus der Isolation
Die jungen Asylsuchenden leben in der Regel in Unterkünften und teilen dort grosse Schlafräume mit Unbekannten. Sie fühlen sich oft machtlos, isoliert und einsam, ohne jeglichen Einfluss auf ihre eigene Zukunft. Das gleiche Gefühl der Isolierung empfinden auch junge Mütter, die zusätzlich um die Zukunft ihrer Kinder besorgt sind. ExilAktion unternimmt alles, damit sie diese Isolation überwinden können und sich ihre Lebensumstände verbessern.
ExilAktion setzt den grössten Teil seiner Arbeit für die Integration ein und lanciert dafür immer wieder verschiedene Projekte, wie beispielsweise:

Gemüse-Garten: zusammen Gemüse pflanzen, zusammen kochen und essen
Treffpunkte: informelle Treffen für Diskussionen und Begegnungen, Spielraum für Kinder, gratis Deutschkurse (A1, A2 und teilweise B1), Spaziergänge und Ausflüge
Werkstätte: basteln, zeichnen, stricken und sticken
EinblickeMedizinische Unterstützung
Wir begleiten, trösten und kümmern uns um die körperliche und mentale Gesundheit.
Zum Zeitpunkt, an dem junge Migrant*innen die Schweiz erreichen, haben sie oft aufwühlende und traumatische Erlebnisse hinter sich, die sich nicht nur in ihren Heimat- resp. Ursprungsländern ereigneten, sondern auch auf ihrer Flucht. Nebst möglichen gesundheitlichen Folgen führen diese Erlebnisse zu enormer psychischer Belastung, die sich vielfach auch in grosser Hoffnungslosigkeit ausdrückt.
Moralische Unterstützung wird täglich geleistet (wie die Begleitung zu verschiedenen (ärztlichen) Terminen). ExilAktion versucht sicherzustellen, dass jede*r die Hilfe erhält, die er*sie braucht.

Juristische Beratung

Wir arbeiten mit einem Netzwerk aus Fachleuten zusammen um Rechtsfragen zu behandeln. 
Viele, der von ExilAktion begleiteten Asylsuchenden, sind bei ihrer Ankunft in der Schweiz minder­jährig, können dies aber aus Sicht der Behörden nicht ausreichend beweisen. ExilAktion arbeitet mit Fachleuten zusammen, um sicherzustellen, dass die Rechte dieser Jugendlichen respektiert werden.
In diesem Jahr kamen viele alleinstehende Frauen, junge alleinstehende Mütter und junge Familien an. Es handelt sich um Personen, die körperliche oder seelische Gewalt erlitten haben.
Exilaktion setzt alles daran, sie bestmöglich zu begleiten und arbeitet in einem Netzwerk mit Ad-hoc-Vereinen zusammen.

Medien & News

Spenden

Ihre Spende ermöglicht es uns, Hilfesuchenden professionelle Unterstützung zu bieten und unsere Projekte zu realisieren.
Paypal / Kreditkarte
Spenden
Banküberweisung
ExilAktion
Rebgässli 9B
4123 Allschwil
Kontonummer: 15-143610-9
IBAN: CH62 0900 0000 1514 3610 9
BIC: POFICHBEXXX
Wir werden von unseren Freund*innen, privaten Spender*innen und von Stiftungen unterstützt:
Fragen? Anregungen? Anfragen?

Schicken Sie uns eine Nachricht!

Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.